menu

Risiko-Finanzierung

Die Auseinandersetzung mit Risikokontrollmöglichkeiten wirft die Frage auf, welche Risiken de facto unvermeidbar oder nicht weiter vermindert werden können und deshalb nur durch die Risikofinanzierung zu bewältigen sind. Ebenso kann es Fälle geben, in denen der Aufwand zur Risikoverringerung völlig unverhältnismäßig erscheint. Die verbleibenden Risiken, wohl der überwiegende Teil, können entweder selbst gehalten oder gegen entsprechendes Entgelt auf Risikoträger überwälzt werden. Wenn die finanziellen Risiken selbst gehalten werden sollen, ist zu berücksichtigen, dass zunächst eine Kapitaldecke für diese Risiken geschaffen werden muss.

Da ungewiss ist, ob überhaupt, wann und in welcher Höhe das Kapital zur Verfügung stehen muss, ist diese Finanzierungsart, bis auf Ausnahmen ungünstig. Die Risikofinanzierung ist gerade für junge Unternehmen, mit einer, noch im Aufbau befindliche Kapitaldecke, notwendig.

Die Hauptgründe für die Insolvenzen junger Unternehmen sind Finanzierungsmängel. Wenn die Kapitaldecke ohnehin nicht stark ist, können unvorhergesehene Ereignisse zum Aus für das Unternehmen führen.

Der Liquidationsplan für junge Unternehmen muss deshalb neben einer konkreten Einnahmen – und Ausgabenplanung eine funktionierende Sicherheitsplanung beinhalten. Innerhalb des Risk Management erarbeiten unsere Spezialisten eine individuelle und wirtschaftlich sinnvolle Risikoabsicherung für Ihr Unternehmen.

Sprechen Sie uns an. Wir sind jederzeit für Sie da.

Go to top
Safima GmbH hat 4,41 von 5 Sterne | 186 Bewertungen auf ProvenExpert.com