menu

Risiko-Identifizierung

Risikoanalyse für den gewerblichen Bereich

In der Phase der Risiko- Identifizierung werden diejenigen Gefahren ermittelt, die das Unternehmen bedrohen und das Unernehmensziel gefährden. Die Unternehmensziele liegen u.a.

  • In der Gewinnmaximierung
  • Der Erhaltung der Arbeitsplätze und
  • Der Fortführung des Unternehmens.

Die Hauptelemente bedrohter Werte in einem Unternehmen sind:

  • Die im Betrieb tätigen Personen
  • Die Sacheinlagen
  • Der finanzielle Status
  • Immaterielle Werte, z. B. der gute Ruf, das öffentliche Ansehen

Die Problematik bei der Risikoidentifizierung liegt darin, die Gefahren, die eintreten können, schon im Vorhinein zu erkennen. Es ist notwendig, sich genau mit dem Betriebs- und Produktionsablauf, aber auch mit dem Umfeld des Unternehmens zu beschäftigen. Hierbei sind Marktkenntnisse der Branche ebenso wichtig, wie Kenntnisse der technischen Abläufe.

Betrachtet man das Unternehmen als Mittelpunkt eines Kreises, lassen sich verschiedene Wirkungsfelder, Bedrohungspotenziale beobachten:

  •  Von außen wirken Bedrohungen auf das Unternehmen ein. Wie: Naturgefahren, Feuer, kriminelle Akte, Insolvenzen von Schuldnern, Fahrzeuganprall, Flugzeugabsturz.
  • Im Unternehmen selbst verwirklichen sichBedrohungen. Wie: Feuer, Unfälle, Explosion, Einsturz, kriminelle Handlungen,Fahrlässigkeit von Betriebsangehörigen.
  • Vom Unternehmen gehen Bedrohungen aus.Wie: fehlerhafte Produkte, Umweltschädi-
    gung, Schädigung des Eigentums oder Gesundheit Dritter.

Die Problematik bei der Risikoidentifizierung liegt darin, die Gefahren, die eintreten können, schon im Vorhinein zu erkennen. Es ist notwendig, sich genau mit dem Betriebs- und Produktionsablauf, aber auch mit dem Umfeld des Unternehmens zu beschäftigen. Hierbei sind Marktkenntnisse der Branche ebenso wichtig, wie Kenntnisse der technischen Abläufe.

Beispiele: Umweltrisiken | Produkthaftung

Go to top
Safima GmbH hat 4,41 von 5 Sterne | 186 Bewertungen auf ProvenExpert.com